Mittwoch, 11. Mai 2022

Rezension zu "High Hopes" von Ava Reed

Erschienen bei: LYX Verlag
ISBN/AISN:
17.03.2022
erschienen:Seiten:
416

Klappentext. 

Wir sind nur Menschen, die ihr Bestes geben. Und das Beste reicht manchmal eben nicht ...

Laura Collins hat es geschafft! Ihr größter Wunsch geht in Erfüllung, als sie eine Stelle an einer der angesehensten Kliniken des Landes ergattert. Am Whitestone Hospital in Phoenix ist Laura eine der neuen Assistenzärzte und -ärztinnen und erkennt schnell, dass sie für ihren Traumjob an ihre Grenzen gehen und alles geben muss. Die langen Arbeitszeiten, der Schlafmangel, die schweren Entscheidungen und bewegenden Schicksale verlangen ihr viel ab. Und als wäre das nicht Herausforderung genug, ist da noch Dr. Nash Brooks, der junge Stationsarzt der Herzchirurgie. Nash ist kompetent, attraktiv, ihr Betreuer - und damit absolut verboten!

Meine Meinung:

Ihr liebt Greys Anatomie & Co.?
Dann solltet ihr unbedingt High Hopes lesen.

Ich liebe Krankenhausserien. Egal ob Greys Anatomie, Atlanta Medical, New Amsterdam usw. Kadi suchtet sie alle.

Als ich dann davon gehört habe, dass Ava Reed eine Krankenhausserie in Buchform veröffentlicht, war ich natürlich sofort absolut hyped. Aber auch gespannt, ich habe zwar gehofft das es gut wird, es hätte aber auch schiefgehen können.

Ist es aber nicht. Ich bin von Anfang bis Ende geradezu durch die Seiten geflogen. Das Buch hat alles, was ich an Krankenhaus-Serien mag. Sympathische Protagonisten, Knistern zwischen den Ärzten, spannende Fälle, dramatische Fälle, Humor (ich hab oft sehr lachen müssen) Liebe, Freundschaft und sexy Ärzte.

Natürlich findet man definitiv einige Parallelen zu Greys - ob man das gut findet oder nicht, sollte jede*r selbst entscheiden. Natürlich hat Ava Reed nicht das Rad neu erfunden - es aber so umgesetzt, dass ich das Buch einfach nicht aus der Hand legen wollte.

Mein einziger Kritikpunkt ist, dass ich während des Lesens kein Gefühl dafür bekommen habe, in welcher Zeitspanne alles geschieht. Darum kam mir die sich entwickelnde Lovestory super schnell vor. Kaum das 1. Mal gesehen, wird schon dran gedacht, ob eine Beziehung funktionieren kann (oder warum sie nicht funktionieren kann).

So und zum Abschluss - wenn ihr Cliffhanger (und hier meine ich einen der bösen Art) nicht mögt, dann lest den Prolog nicht vor August, wenn Band 2 erscheint. Ava was hast du uns da angetan????????

𝑭𝒂𝒛𝒊𝒕:

Großartiger Auftakt einer Reihe - bei der ich die Fortsetzung kaum erwarten kann. Wer Arztserien liebt. Sollte High Hopes nicht verpassen.

Donnerstag, 5. Mai 2022

Rezension zu "Crashing back to you" von Lexis Able [Werbung/Rezensionsexemplar]

Erschienen bei: Impress Verlag
ISBN/AISN:
B09WY2YQLB
erschienen:
5. Mai 2022
Seiten:
413

Klappentext:

**Gib nicht auf. Nur du kennst sein wahres Gesicht.**
Eine Nacht kann alles verändern. So war es zumindest für die sonst so schüchterne Aley, als sie die Nacht mit dem angehenden NHL-Spieler Chase verbracht hat. Doch der Zauber findet ein jähes Ende, als Chase am nächsten Morgen von der Polizei verhaftet wird. Ein ganzes Jahr vergeht, bis Aley wieder auf ihn trifft, doch er scheint völlig verändert. Dunkle Tattoos übersäen seinen Körper und er meidet sie, wo es nur geht. Doch immer wieder blitzt der alte Chase in seinen eisblauen Augen auf und Aley spürt, dass hinter seinen Mauern noch derselbe charmante Sportler stecken muss ...

Meine Meinung:

 Endlich ist es so weit und Lexis Able hat Chase und Aley frei gelassen.
Ab heute ist „Crashing back to you“ erhältlich.

Ich durfte das Buch schon vorab lesen und sage euch:

⚠️Lest es – ihr werdet es nicht bereuen! ⚠️

Wie schon „Running back to you“ hat mich auch dieser Teil überzeugen können.

Schon der Prolog hat mich überrascht und gefesselt. Das Buch startet ganz anders als ich erwartet hatte.
Tatsächlich dachte ich sogar „ok – wie jetzt schon?“ Das hat sich aber ganz schnell aufgelöst und es hat Sinn ergeben.

Dieses Buch ist so vollgepackt mit Emotionen. Es hat mich berührt und es wirkt echt auf mich. Lexi schafft es die Emotionen so toll zu beschreiben, dass ich sie beim Lesen gespürt habe.

Manchmal wäre ich ja gerne als Gegner zu Chase in den Boxring gestiegen um ihn mal richtig eins auf die Mütze zu geben. 👊
Aber nachdem ich seine Gedanken und Erlebnisse der Vergangenheit kannte, habe ich gefühlt wie es ihm geht.
Sein Handeln wurde dann verständlich für mich. Es wurde echt.
Dasselbe gilt auch für Aley – auch ihre Geschichte hat mich fühlen lassen.

Das Einzige warum dieser Band 1 ⭐️ weniger von mir erhält ist, weil ich das Gefühl hatte am Ende zieht es sich ein wenig.

Hach und das mit den Pinguinen 🐧 Was ich meine? Lest selbst es ist soooooo süß!

Das Ende ist keineswegs übertrieben. Chase und Aley haben so ein Ende verdient.
Für mich hätte es nur ein kleines bisschen kürzer sein können.

Das ist aber Meckern auf ganz hohem Niveau - Crashing back to you ist einfach ein Herzensbuch für mich.

Jetzt freue ich mich schon auf Band 3 – in dem es endlich um Sander geht.😍
Mein geheimer Liebling der Lunch-Crew 

Montag, 2. Mai 2022

Rezension zu "A place to love" von Lilly Lucas [Werbung/Rezensionsexemplar]

Erschienen bei: Droemer Knaur
ISBN/AISN:
3426528614
erschienen: 
02.05.22
Seiten:
352


Klappentext

Seit dem überraschenden Tod ihres Vaters vor drei Jahren leitet Juniper (June) McCarthy mit ihrer Mutter und ihren Schwestern Cherry Hill, die Obstfarm der Familie. Die 25-Jährige liebt die Farm im ländlichen Colorado, und sie fühlt sich verantwortlich für das Familienunternehmen, das ihrem Vater so viel bedeutet hat und in finanziellen Schwierigkeiten steckt. Deshalb hat sie damals auch ihrer großen Liebe Henry unter einem Vorwand den Laufpass gegeben, um seinen Zukunftsplänen in Wales nicht im Weg zu stehen. Als er jedoch eines Tages auf Cherry Hill auftaucht, stürzt er June in ein absolutes Gefühlschaos …

 Meine Meinung:

 Aufschlagen. Lesen. Wohlfühlen.

A place to love – ich würde sagen, der Titel ist perfekt.
Denn genau das ist die kleine Obstfarm Cherry Hill. Ein Platz den man liebt.

Für alle die die Greenvalley Reihe schon kennen – ihr werden Cherry Hill genauso mögen.
Für alle die die Greenvalley Reihe noch nicht kennen:

Lilly Lucas schafft es in Ihren Büchern Wohlfühlorte zu schaffen, mit denen man dem Alltag entfliehen kann.
Ihr Schreibstil ist angenehm, leicht und so atmosphärisch, dass man beim Lesen Urlaub an den Orten macht die sie beschreibt.

In diesem Reihenauftakt geht es um June (Juniper) und Henry.
Eine Liebe aus der Vergangenheit – die sich ihren Weg in die Gegenwart kämpft.
Ob die Liebe in der Gegenwart Bestand hat, ihr kennt ja das Spiel: Das müsst ihr selbst lesen.

Trotz kleiner Dramen, ist es eine ruhige, warme, unaufgeregte (im positiven Sinn) Story.
Die Dramen die stattfinden, sind nicht übertrieben und auch nicht in die Länge gezogen. Sie tragen einfach nur der Spannung bei.

Jeder der Charaktere in diesem Buch ist authentisch und liebevoll gestaltet.

Ich bin schon sehr auf die Folgebände gespannt.
Die Ein- oder Andere kleine Story deutet sich ja schon in diesem Roman an – es kann spannend werden!

So und nun möchte ich mich bitte mit einem Glas Cider und einem Obstsalat in das Baumhaus setzen.

Fazit:

Aufschlagen. Lesen. Wohlfühlen.
Wer cozy feel good Bücher mit einer wundervollen Atmosphäre mag, wird sich in Cherry Hill einfach wohl fühlen.

 

Donnerstag, 28. April 2022

Rezension zu "Heartwelltales - Lüge oder Liebe" von Finny Ludwig [Werbung/Rezensionsexemplar]

ISBN/AISN: 9783754306048
erschienen:
06. April 2022
Seiten:
296

Klappentext:

Wenn deine Welt im Chaos versinkt und dein Herz dabei aus dem Takt gerät, kann die Liebe in Heartwell nicht weit entfernt sein!

Noch schlimmer kann es für Sue nicht mehr kommen! Zuerst ruiniert ein Wasserrohrbruch beinahe den kompletten Warenbestand in ihrer Boutique, und dann entpuppt sich ihr Versicherungsmakler auch noch als mieser Betrüger. Sie steht kurz vor dem Ruin, als plötzlich ein unabhängiger Versicherungsgutachter vor ihr steht, der in ihrem Fall ermitteln soll. Der mürrische und überaus attraktive Matthew Walker zeigt sich ihr gegenüber äußerst misstrauisch und spricht sogar von Versicherungsbetrug - doch Sue findet bald heraus, dass er mit falschen Karten spielt.

Was hat dieser Journalist in Heartwell zu suchen, und weshalb hat er es gerade auf sie und ihren Laden abgesehen? Egal wie gut seine Küsse schmecken, sie wird hinter sein Geheimnis kommen!

Meine Meinung:

 hr sucht eine Reihe mit Wohlfühlfaktor, Kleinstadtflair und Spannung?
Dann ab nach Heartwell.

Die idyllische Südstaaten-Kleinstadt und ihre Einwohner sind mir mittlerweile sehr ans Herz gewachsen. Auch wenn die Kriminalitätsrate dort wohl eher nicht so romantisch ist :-)

Wie schon die Vorgänger Bände ist auch der dritte Teil "Lüge oder Liebe" ein perfekter Mix aus Cozy Romance und Krimi. Ich glaube, das nennt man dann Cozy Crime?!

Auf den Inhalt möchte ich gar nicht zu sehr eingehen. Hier verrät der Klappentext schon alles, was man wissen muss. Was ich aber sagen kann ist, dass auch die Story um Sue sehr spannend ist und mit der ein oder anderen Überraschung aufwartet.

Neben der Hauptstory freue ich mich jedes Mal, dass ich auch die Entwicklung der anderen lieb gewonnenen Einwohner von Heartwell erfahre. Aus diesem Grund kann ich euch nur raten, die Bücher der Reihe nachzulesen, auch wenn sie einzeln gelesen werden können.

1. Heartwell Tales - Deal oder Liebe
2. Heartwell Tales - Rache oder Liebe
3. Heartwell Tales - Lüge oder Liebe

Der Schreibstil der Autorin ist einfach genau mein Fall. Fesselnd, flüssig, humorvoll und einfach schön zu lesen. Große Finnyliebe meinerseits.

Ich hoffe sehr, dass es nicht mein letzter Besuch in Heartwell war @Finny ja das geht an dich :-)

𝑭𝒂𝒛𝒊𝒕:

Absolute Leseempfehlung für alle, die Bücher mit Kleinstadtflair lieben und nach einem neuen Wohlfühlort suchen.

Donnerstag, 7. April 2022

Rezension zu "Four Houses of Oxford" - von Anna Savas


Erschienen bei:
Ravensburger
ISBN/AISN:
9783473511167
erschienen:
28.02.22
Seiten:
480

Klappentext: 

Als Harper an der University of Oxford angenommen wird, scheinen all ihre Träume zum Greifen nah. Vor allem als sie mit der Zusage die Einladung erhält, den berüchtigten Diamonds beizutreten – einer Studentenverbindung, die ihren Mitgliedern Macht und Einfluss verspricht. Auf einmal muss Harper am Spiel der Vier Farben teilnehmen und steht ihrer Vergangenheit gegenüber: Finley, der sie vor Jahren ohne Erklärung im Stich ließ und sie jetzt ausdrücklich vor der tödlichen Magie der Diamonds warnt.

Play the GAME or lose your HEART.
Tauche ein in die Welt der vier magischen Studentenverbindungen Cross, Hearts, Diamonds und Spades, und in ein gefährliches Kartenspiel, das im echten Leben ausgetragen wird!

Meine Meinung:

 

Lest ihr lieber Einzelbände oder Reihen?
Für mich hat beides Etwas für sich. Wobei mich Reihen mit extrem vielen Bänden oft eher abschrecken. Gerade, wenn ich sie nicht seit Buch 1 verfolge.

Die neue Reihe von @AnnaSavas ist eine Dilogie.

Bisher kenne ich Anna nur von der Keeping Reihe und war deshalb sehr gespannt ein Buch von ihr aus einem anderen Genre zu lesen.
Und wieder hat sie mich überzeugt. Four Houses of Oxford – Brich die Regeln ist ein wirklich genialer Reihenauftakt.

Der Schreibstil hat es mir leicht gemacht, in die Handlung einzusteigen. Die ganze Thematik mit den um die 4 Farben/Häusern fand ich von Anfang an interessant.
Das Buch ist sehr schnell spannend geworden und es auch bis zur letzten Seite geblieben. Es gibt so viele Geheimnisse zu lüften, dass es leicht war, das Buch immer weiterzulesen.

Geschrieben ist abwechselnd aus der Sicht von Harper und Finley. Wobei hier klar der Focus mehr auf Harper liegt.

Wenn ich schon bei Harper und Finley bin – ich mag beide Charaktere. Die Lovestory der Beiden fällt für mich aber aktuell noch unter „gehört zur Story – berührt mich aber nicht“. Aber vielleicht ändert sich das ja noch im 2. Band der Dilogie.

Wer keine Cliffhanger mag, sollte die Reihe erst lesen, wenn auch Band 2 erschienen ist. Grund: viele offene Fragen und mieser Cliffhanger!

Ich freue mich schon sehr, wenn ich im November Band 2 lesen darf.

𝑭𝒂𝒛𝒊𝒕:

Ein wirklich spannender Dark Academia – New Adult Roman, der sich schnell zum Pageturner entwickelt, weil man einfach alle Geheimnisse lüften möchte.